Bahá’i Religion

Aktuell

Die Bahá'í Religion bezeichnet die jüngste, der auf einer Gottesoffenbarung begründeten großen Weltreligionen, mit etwa 8 Millionen Anhängern weltweit, in jedem Land der Welt.

Gestiftet wurde die Bahá'í-Religion von Bahá’u’lláh (1817 - 1892) im 19. Jahrhundert in Persien.

Bahá’u’lláh erhob den hohen Anspruch, ein neuer und unabhängiger Bote Gottes zu sein. Sein Leben, sein Werk und sein Einfluss entsprechen dem von Abraham, Krishna, Moses, Zarathustra, Buddha, Christus und Muhammad. Die Bahá’í betrachten Bahá’u’lláh als den vorläufig letzten in dieser Reihe der Gottesboten.

Ein Konzept in der Bahá'í-Religion ist das, der fortschreitenden Gottesoffenbarung, das besagt, dass alle Religionsstifter der Weltreligionen denselben Ursprung haben, vom selben Gott stammen, vom selben Schöpfer, auch wenn wir ihm verschiedene Namen geben.